Ein Informationsangebot zur medizinischen Rehabilitation für Versicherte der Deutschen Rentenversicherung Bund

Wunsch- und Wahlrecht

Wenn Sie Einfluss auf die Zuweisung in eine bestimmte Klinik nehmen möchten, können Sie bereits bei der Antragstellung das Wunsch- und Wahlrecht geltend machen. Sie können Ihre Wünsche z. B. in einem formlosen Anschreiben äußern, das Sie den Antragsformularen beilegen, oder dafür das Freitextfeld „Welche Wünsche und Erwartungen haben Sie an eine Rehabilitation?“ (Ziffer 1) im Selbsteinschätzungsbogen (G115) nutzen. Wenn Sie bereits bei der Antragstellung eine bestimmte Rehabilitationseinrichtung ausgewählt haben oder Ihrem behandelnden Arzt eine besonders geeignete Einrichtung bekannt ist, kann dies von ihm auch unter „Bemerkungen“ (Ziffer 18) im Ärztlichen Befundbericht (G1204) vermerkt werden. Sie sollten den Wunsch genau begründen. Sinnvolle Gründe können spezielle Leistungen der Rehabilitationseinrichtung oder Rahmenbedingungen sein, die Sie dort vorfinden möchten, z. B. Kinderbetreuung oder mehrsprachiges Personal.